Home

Über Vimage

Vimage kennenlernen

Einsteiger-Tutorial

Vimage Praxis

Grundlagenwissen

• Reliefdarstellungen in der Theorie

• Reliefdarstellungen in der Praxis

• Grauwerte

• Koordinaten

• Pixelverortung

• Farbmodelle

• Resamplingmodelle

• Transformationsmodelle

• Fixbilder

• Datentypen in Fixbilddateien

• Bildspeicher

• Glossar

Alle Tutorials

Technologien

Hintergrundwissen

Informationen

Zentrale Download-Seite

Vimage erwerben

Vimage Leerseite

Anhang

Vimage Grundlagen

Reliefdarstellungen in der Praxis

Schummerung ist nicht gleich Schummerung - es gibt viele verschiedene Arten, eine Landschaft „ins rechte Licht“ zu setzen. Hier eine Übersicht über die verschiedenen Schummerungsarten, sowie weitere Reliefdarstellungsmethoden wie Höhenlinien oder farbigen Höhenschichten ...

  1. Schummerungen
  2. Höhenlinien und Höhenschichten
  3. Exotica

Diese Seite hat eine akademische Geschwisterseite, die die Charakteristika der einzelnen Methoden nicht in der Landschaft, sondern anhand von Testbildern wiedergibt: Reliefdarstellungen im Test


Böschungsschummerung

Senkrechte Beleuchtung. Die Hanglagen werden immer dunkler, je stärker sie geneigt sind. Ebenen bleiben weiß. Nord-, Ost-, Süd- und Westhänge werden gleich dargestellt. Typisch sind die unabhängig von der Hangrichtung (Hangexposition) gleichstark getönten Talhänge.


Schräglichtschummerung

Es wird eine Beleuchtung von links oben, also aus Nordwest angenommen. So entsteht ein sehr plastisches Bild. Die Hänge erscheinen nun nicht mehr in einheitlichem Grauton. Nordwesthänge werden zu Lichthängen, Südosthänge zu Schattenhängen. Charakteristisch ist die mittelgraue Schattierung der Ebenen (der „Ebenenton“).

Noch eindrucksvoller wird die Schräglichtschummerung, wenn man farbige Akzente setzt:


Kombinationsschummerung

Mit der Kombinationsschummerung kann man die Nachteile der Böschungsschummerung und der Schräglichtschummerung vermeiden.

Ihr Konstruktionsprinzip lautet: Lichthänge in hellen Schattentönen, Schattenhänge in kräftigen Schattentönen anlegen. So können die Ebenen weiß bleiben, zugeich ist die Kombinationsschummerung hervorragend anschaulich.

Auch von der Kombinationsschummerung kennt Vimage eine farbige Variante:

Eine interessante Unterart ist die Brewer-Farbschummerung, eigentlich eine Klasse für sich, hier jedoch einmal der Kombinationsschummerung zugerechnet:

Was für eine eindrucksvolle Reliefzeichnung!


Reine Schatten-Schräglichtschummerung (Bergplatte)

Ein relativ einfacher Weg, den Ebenenton der Schräglichtschummerung zu vermeiden, ist es diese einfach aufzuhellen. Die Lichthänge verschwinden. Die Bergplatte ist entgegen dem ersten Eindruck eine recht brauchbare Zutat zu anderen Reliefdarstellungen. Sie kann z. B. als Schattenergänzung einer farbigen Höhenschichtendarstellung recht wertvoll sein. Dass die Lichthänge fehlen, fällt auf einem Kartenhintergrund oft nur wenig ins Gewicht.


Höhenlinien

Höhenlinien sind Linien, die Punkte gleicher Höhe verbinden. Die Darstellung gilt als exakt und ausmessbar, hat aber auch infolge der Scharung eine gewisse Anschaulichkeit. Günstig insbesondere in größeren Maßstäben. Etwas Kartenlese-Erfahrung erforderlich.


Höhenlinienzahlen

Um Höhenlinienzahlen auch eine Höhe zuzuordnen zu können, kann man sie mit Höhenlinienzahlen (HLZ) beschriften. Üblicherweise werden diese der Kartenschrift und nicht den Reliefdarstellungen zugerechnet. Vimage ordnet Höhenlinienzahlen allerdings den Reliefdarstellungsmethoden zu.

Natürlich werden Höhenlinienzahlen nicht separat verwendet, sondern stehen immer auf Höhenlinien. Für das Einkopieren in eine Höhenliniendarstellung mit Freistellungssaum hält Vimage spezielle Funktionen bereit.


Farbige Höhenschichten

Farbige Höhenschichten geben nicht nur die Hangformen, sondern als einzige Methode auch die Absoluthöhen auf einen Blick erfassbar wieder. Farbige Höhenschichten werden sehr gern in der Schul- und Atlaskartographie eingesetzt.

Besonders reizvoll sind natürlich Höhenschichten, wenn man sie mit einer Schummerung versieht:


Exotica

Ausserdem gibt es noch zahlreiche Exotica, von denen Schatten-Höhenlinien als Beispiel angeführt seien.

shaded contour lines

Derartige Reliefdarstellungen haben aber kaum eine praktische Bedeutung.

Zum Seitenanfang