Home

Über Vimage

Vimage kennenlernen

Einsteiger-Tutorial

Vimage Praxis

Grundlagenwissen

Alle Tutorials

Technologien

Hintergrundwissen

• Spezialkapitel
•• RAF-Fonts
•• Großbilder und Riesenbilder
•• Die Farbmodelle von Vimage
•• Geometrische Transformationen

Informationen

Zentrale Download-Seite

Vimage erwerben

Vimage Leerseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Anhang

Vimage Special

RAF-Fonts

RAF-Fonts sind die Schriften, mit denen Vimage Höhenlinienzahlen setzt.

Weil Höhenlinienzahlen oft sehr klein und in verdrehten Lagen gesetzt werden müssen, kann es beim Satz schnell zu Qualitätsmängeln kommen. Deshalb wurde speziell für den Vimage-Höhenlinienzahlensatz ein Satzsystem RAF (Raster Font) entwickelt. RAF  ist ein Schriftsatzsystem etwa wie Postscript, Truetype oder Metafont, ebenso wie diese skalierbar, jedoch rasterbasiert. Dadurch ist ein spezielles Anti-Aliasing mit einer feinen Subpixelbehandlung möglich. So liefern RAF-Fonts auch in sehr kleinen Größen und verdrehten Winkellagen Qualitätssatz und sind damit hervorragend für Höhenlinienzahlen geeignet.

Die Schriftarten

RAF-Fonts lassen sich durch die 6 Merkmale Schriftfamilie, Schriftstärke, Schriftneigung, Schriftgröße, Schriftsperrung und Schriftgrauwertfeld qualitativ gestalten.

 

Schriftfamilie: Es gibt die 8 Schriftfamilien H70-Grotesk, H70-Antiqua, Medium, Block, Schade-Grotesk, Antiqua, Litho und Redis. — Die Schriftfamilien Block und Redis sind insbesondere für den Satz sehr kleiner Schrift entwickelt worden. — Man beachte die teilweise unterschiedliche Gestalt der Ziffern „6“ und „9“ speziell für kopfstehende Lagen.

 

Schriftstärke: Jede Schrift kann in den 3 Stärken normal, fett und extrafett gesetzt werden. Fette und extrafette Schriften werden selbsttätig etwas gesperrt, laufen also etwas breiter. Es erfolgt also ein optischer Ausgleich.

 

Schriftneigung: Jede Schrift kann in den 3 Schriftneigungen stehend, kursiv, sowie speziell für Tiefenlinien – linksgeneigt gesetzt werden.

 

Schriftgröße: Da es bei Höhenlinienzahlen keinen Zeilenabstand gibt, wird die Schriftgröße nicht in Punkt, sondern in „Pixeln Ziffernhöhe“ angegeben. Diese kann zwischen 6 und 200 liegen, was etwa 4 bis 32 Punkt entspricht. Im Qualitätssatz sollte die Schriftgröße mindestens 16 Pixel betragen.

 

Schriftsperrung: Die Schriftsperrung wird in Prozent angegeben und kann zwischen 80 % und 250 % der gewöhnlichen Laufweite liegen.

 

Schriftgrauwertfeld: Das Schriftgrauwertfeld wird in der derzeitigen Ausbaustufe nicht ausgewertet. Der Schrift-Rohsatz erfolgt immer in Schwarz.

 

Die RAF-Fonts enthalten alle für Höhenlinienzahlen benötigten Zeichen. Dies sind die 20 Zeichen mit den Ascii-Codes 40 bis 59:

 

       ( ) * + , - . / 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ; :

 

Andere Ascii-Codes werden mit dem Leerzeichen gesetzt.


Zur Geometrie der RAF-Schriften

Die Geometrie der RAF-Fonts ist wie folgt festgelegt:

 

• Entwurfsziffernhöhe 40 Pixel,

• Entwurfspixelgröße 0,05 mm (=508 dpi).

• Folglich sind die Entwurfsziffern 2 mm hoch.

• Diese 2 mm Ziffernhöhe werden als 8 typographische Punkte festgelegt.

            • Ein Punkt entspricht also immer exakt ¼ mm Ziffernhöhe.

 

Die Umrechnung der Schrifthöhe von Pixeln Ziffernhöhe in typographische Punkte ist von der Bildauflösung abhängig. Es gelten folgende Formeln mit Adpi = Auflösung in dpi):

 

SchriftgrößePixel               =         (SchriftgrößePunkt   ·   Adpi)  /   (4·25,4)

SchriftgrößePunkt             =          (SchriftgrößePixel    /   Adpi)  ·   (4·25,4)

 

Das Satzsystem kann Schriften von 6 bis 200 Pixel Ziffernhöhe erzeugen. Das entspricht Ziffernhöhen von etwa 1 bis 8 mm (=4 bis 32 Punkt).


Umrechnungstabelle

Umrechung von typographischen Punkten (p) in Millimeter Ziffernhöhe in Abhängiggkeit von der Auflösung:

    4p    5p    6p    7p    8p   10p   12p   14p   16p 
  150 dpi (0,168 mm)    (6)   (7)   (9)  (10)  (12)  (15)  18  21  24
  300 dpi (0,084 mm)   (12)  (15)  18  21  24  30  36  42  48
  600 dpi (0,042 mm)   24  30  36  42  48  60  72  84  96
  254 dpi (0,100 mm)   (10)  (12)  (15)  17  20  25  30  35  40
  508 dpi (0,050 mm)   20  25  30  35  40  50  60  70  80
 1016 dpi (0,025 mm)   40  50  60  70  80 100 120 140 160

(7)  …  Satz in Bildschirmqualität möglich. Für Qualitätssatz soll die Ziffernhöhe jedoch mindestens 16 Pixel betragen. Entwurfsschriftgröße


(Auszug aus: Vimage-Buch, 3. Aufl., Kapitel 4.5)

-SP-84-00

Zum Seitenanfang